E-Mobilität mit Energrün

Elektrisch fahren macht glücklich

Mit grüner Energie in die Zukunft

Wer sich für ein Elektroauto entscheidet, entscheidet sich automatisch für eine saubere Zukunft. Denn Elektroautos verursachen keine direkten Abgase – weder CO2 noch giftige Stickoxide. Das allein ist ein Gewinn für das Klima. Deshalb ist Elektromobilität auch keine Alternative mehr, sondern die Zukunft. Besonders wenn sie mit erneuerbaren Energien von Energrün genutzt wird.

  • 100% emissionsfrei, dank ok-power+ zertifiziertem Ökostrom aus Windkraft
  • Zahlreiche Fördermöglichkeiten
  • Niedrige Verbrauchs- und Instandhaltungskosten
  • Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz

Was ist E-Mobilität?

Wer nach einer Definition für Elektromobilität sucht, wird zwar schnell fündig. Allerdings handelt es sich bei Elektromobilität angesichts der damit verbundenen Technologien und Entwicklungen mehr um einen dynamischen Prozess und weniger um ein statisches Konzept. Generell bezeichnet Elektromobilität die Nutzung von Elektrofahrzeugen. Dazu zählen Elektroautos gleichermaßen wie elektrische Bahnen, Elektromotorräder und -roller, Batteriebusse, elektronische LKW, Elektrofahrräder aber auch Elektrodreiräder. Zu Elektrofahrzeugen gehören Brennstoffzellenfahrzeuge, batterieelektrische sowie Hybrid-Fahrzeuge.

E-Mobilität gilt als der Grundbaustein eines nachhaltigen Verkehrskonzeptes unter Verwendung erneuerbarer Energien. Zusammengefasst beschreibt E-Mobilität also nicht nur die Fahrzeuge mit Elektroantrieb selbst, sondern auch die gesamte Konzeption der Mobilität der Zukunft auf Basis von modernisierten Vernetzungen in Städten, Kommunen, Ländern und Staaten. Dabei gehören modernste Technologien der Verkehrselektronik (z. B. bei Ampelschaltungen) ebenso dazu wie Carsharing-Angebote.

Zuhause laden mit den E-Drive-Tarifen von Energrün

Während Sie zu Hause entspannen, können Sie Ihr E-Auto an der Wallbox, Ihrer persönlichen Ladesäule, aufladen. Die Wallbox können Sie ganz einfach im Innen- und Außenbereich an der Haus- oder Garagenwand oder ganz flexibel mit einem Standfuß montieren. Lassen Sie sich bei der Installation einen fernabschaltbaren Zähler einbauen und profitieren Sie mit den E-Drive-Tarifen von Energrün von einer innovativen und wirklich grünen Energieversorgung – auch auf der Straße.

Ihre Vorteile auf einem Blick

Preisvorteil

Durch die zahlreichen Förderungsmöglichkeiten lässt sich bei der Anschaffung einer Wallbox ordentlich sparen und auch das häusliche Laden ist mit den E-Drive-Tarifen von Energrün bis zu 25% günstiger als der Hausstrom.

Sicherheit

Gegen Überhitzung und somit mit maximaler Sicherheit geschützt. Der FI-Schalter schützt die Wallbox, das Elektroauto und die Stromleitungen  zudem vor gefährlichen Fehlerströmen.

Schnelligkeit

Durch eine Wallbox ist schnelles Laden garantiert. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Haushaltssteckdose bieten Ladestationen bis zu 22 kW – somit laden Sie Ihr Fahrzeug bis zu 10-mal schneller.

Elektrisch fahren lohnt sich – auch finanziell

Sie schützen die Umwelt, treiben die Energiewende voran und genießen maximalen Fahrkomfort. Dennoch fürchten einige die Anschaffungskosten eines Elektroautos. Dabei wird, wer bereits heute in ein Elektrofahrzeug investiert, vom Staat gefördert. Denn wer dazu beiträgt, den CO₂-Ausstoß zu reduzieren, wird belohnt. Nach dem 03. Juli 2020 zugelassene reine Elektroautos werden vom Staat mit einer Kaufprämie von bis zu 9.000 € gefördert (bis zu 6.750 € für Plug-in-Hybrid-Autos).

Das macht das Thema Elektromobilität gleich doppelt attraktiv!

KfW-Förderung für Ihre Ladestationen

Seit dem 24.11.2020 fördert die KfW die Errichtung neuer Ladestation für Elektroautos  für den Heimgebrauch. Eigentümer, Wohneigentümergemeinschaften und auch Mieter können nun einen Zuschuss in Höhe von 900,00 € für eine eigene, privat zugängliche Ladestation für Elektroautos beantragen. Das Ziel der Förderung ist es, Elektromobilität durch den Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur stetig voranzutreiben.

Doch bei der Förderung gibt es einige Punkte zu beachten.

Ganz einfach laden – aber richtig

Ganz egal, ob Sie Ihr E-Auto an einer öffentlichen Ladestation oder an der praktischen Wallbox zu Hause tanken – alles was Sie benötigen, sind Ihr Fahrzeug und ein passendes Ladekabel. Am weitesten verbreitet ist derzeit der Typ 2-Stecker und der Kombistecker CCS an den öffentlichen Ladestationen und bei den Fahrzeugen ab Baujahr 2019.

Achten Sie daher beim Kauf eines Ladekabels auf die technische Auslegung Ihres Elektrofahrzeugs. Da die Steckertypen genormt sind, können Sie beim Laden eigentlich nichts falsch machen. Auch eine Überladung des Akkus ist nicht möglich, dafür sorgt die verbaute Autotechnik.  Wichtig ist lediglich, dass Sie den Akku nicht komplett leerfahren, denn ein mobiles Nachladen ist nur schwer möglich. Die Dauer des Ladevorgangs hängt von der Ladekapazität Ihres Elektroautos und von der Leistung der gewählten Ladestation ab.

AC Typ-2 Stecker

Im europäischen Raum gilt dieser Steckertyp als Standard für das AC-Normalladen und ist am weitesten verbreitet. Die meisten öffentlichen Ladestationen sind mit einem Typ-2-Anschluss ausgestattet.

DC CCS-Stecker

Dieser Stecker ist mit einem modifizierten Typ-2-Anschluss ausgestattet und gilt als Standard für das DC-Schnellladen. Die Schnellladefunktion wird durch zwei zusätzliche Leiterkontakte ermöglicht. Dadurch wird das Laden mit bis zu 300 kW unterstützt.

CHAdeMO-Stecker

Die meisten japanischen Elektroautos bzw. Hersteller arbeiten mit diesem System. Mittlerweile gilt es allerdings als veraltet.

Sie benötigen weitere Informationen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus.

Was ist die Summe aus 4 und 7?
(optional)

Die Erfassung und weitere Bearbeitung Ihrer Anfrage an Energrün erfolgt durch die Firstcon GmbH, Untere Schrangenstraße 4, 21335 Lüneburg, https://www.firstcon.de, welche wunschgemäß mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Wir nutzen Cookies
Unsere Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf „alle Cookies zulassen“ erlauben Sie der Website, neben den für die Funktionalität notwendigen Cookies auch welche für Tracking-Zwecke zu verwenden. Mehr zum Thema finden Sie unter Datenschutz.
Details / Cookieauswahl